Bedingt durch örtlich starken Niederschlag im Bereich des Westkreises in den frühen Morgenstunden des 21.07.2014, sind derzeit die ab 05:15 Uhr durch die Zentrale Leitstelle Darmstadt-Dieburg alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehren an rund 120 Einsatzstellen tätig.

Der Einsatzschwerpunkt liegt in der Gemeinde Seeheim-Jugenheim. Im Ortsteil Seeheim sind die derzeit ca. 95 Einsatzkräfte unter der Einsatzleitung von Gemeindebrandinspektor Stefan Katzer an 100 Einsatzstellen tätig, insbesondere waren Keller- und Einliegerwohnungen betroffen. Eine besondere Großlage war an den Tennisplätzen zu verzeichnen, hier waren ca. 1000 m² in einer Höhe von 40cm überflutet.

Neben den Kräften der Feuerwehren der Gemeinde Seeheim-Jugenheim, sind die Feuerwehren Pfungstadt und Roßdorf zur überörtlichen Hilfe vor Ort. Kreisbrandinspektor Ralph Stühling und Bürgermeister Olaf Kühn machten sich vor Ort ein Bild der Lage.

Quelle: http://www.kfv-dadi.de/cms/index.php/einsaetze/item/98-vorabmeldung-unwettereinsaetze-im-westkreis

Weitere Presseberichte:

http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=85065&key=standard_document_52444239&mediakey=fs/hessenschau/2014_07/140721193548_hs_unwetter_35398&type=v